Standort Bärwalder See

Unsere Hausboote am Bärwalder See

Seestern

ab 160,00 Euro

Paradise

ab 160,00 Euro

Möwenschiss

ab 160,00 Euro

Heaven on Earth

ab 160,00 Euro

Dicke Bärta

ab 160,00 Euro

Schatzinsel

ab 160,00 Euro

Seebär

ab 160,00 Euro

Skyline

ab 160,00 Euro

Atlantis

ab 160,00 Euro

SK2

ab 160,00 Euro

The Hideaway

ab 160,00 Euro

Seensucht

ab 160,00 Euro

Dolce Vita

ab 160,00 Euro

The Hideaway LP26

ab 160,00 Euro

Hausboot mieten am Bärwalder See im Lausitzer Seenland

Im Lausitzer Seengebiet können Sie einen Hausbooturlaub buchen, ohne dass Sie dafür einen Bootsführerschein benötigen. Es stehen hierbei zwei Optionen zur Verfügung: Zum einen können Sie ein klassisches Hausboot mieten, mit dem Sie gemütlich über das Wasser des Bärwalder Sees schippern können.

Natürlich erhalten Sie vor Beginn Ihres Hausboot-Abenteuers eine ausführliche Einweisung und unternehmen eine Probefahrt. Alternativ können Sie sich für einen sogenannten Stillieger entscheiden. Diese Hausboote am Bärwalder See treiben zwar auf dem Wasser des Bärwalder Sees, haben jedoch ihren festen Standort in der Marina Klitten.

Die immobilen Hausboote werden deshalb oft als schwimmende Häuser oder auch als Wasservillen bezeichnet. Die Ausstattung der einzelnen Wasservillen ist individuell verschieden. Eine Sache haben jedoch alle schwimmenden Häuser des Bärwalder Sees gemein: Dank ihrer Premiumlage auf dem Wasser bieten diese außergewöhnlichen Unterkünfte eine wunderschöne und unbebaute Aussicht auf den See.

Die großzügigen Terrassen Ihres Hausboots laden zum Sonnenbaden, zu fröhlichen Grillabenden und zur Beobachtung des nächtlichen Sternenhimmels ein. Mit einer Fläche von knapp 70 Quadratmetern sind die schwimmenden Ferienhäuser für 4-6 Personen konzipiert. Auch für einen Urlaub mit Hund ist die Ferienbootanlage in der Lausitz bestens geeignet. Vierbeiner sind in mehreren Hausbooten gern gesehene Gäste.

Die Transformation der Oberlausitz: Vom Braunkohlerevier zu einem der schönsten Seengebiete Europas

Die Oberlausitz war mit ihren Braunkohleabbaugebieten einst das landschaftliche Aschenbrödel der DDR. Heute zieren über 30 glitzernde Seen das Landschaftsbild der Region. Zusätzlich zu den natürlichen Gewässern der Oberlausitz sind durch das Fluten von ehemaligen Braunkohlegruben weitere Badeseen von traumhafter Schönheit entstanden.

Die Lausitzer Seenplatte ist ein touristisches Vorzeigeobjekt in Europa. Nirgendwo sonst auf dem Kontinent wurde jemals zuvor eine künstliche Wasserlandschaft dieser Größenordnung erschaffen. Da dieses gigantische Tourismusprojekt noch nicht komplett abgeschlossen ist, können Sie Zeuge der beeindruckenden Metamorphose der Oberlaussitz werden.

Entdecken Sie als Pionier diese junge Urlaubsregion in Sachsen und lassen Sie sich von der Magie des Lausitzer Seengebiets verzaubern.

Badeferien am Bärwalder See – Sachsens Alternative zum Ostsee-Urlaub

In ihrem Herzen hält die Lausitzer Seenplatte einen wahren Juwel verborgen: den Bärwalder See. Der Teil des Sees, auf dem sich unsere Wasservillen befinden, liegt in der Gemeinde Boxberg im Landkreis Görlitz. Von Berlin aus erreichen Sie Sachsens größten Binnensee mit dem Auto in weniger als 2,5 Stunden. Dresden liegt sogar nur 1,5 Autostunden von Boxberg entfernt. Von der sächsischen Hauptstadt aus bietet sich das Seenparadies in der Lausitz deshalb auch wunderbar als Ziel für einen entspannten Wochenendtrip an.

Dass beim Strandurlaub im sächsischen Boxberg Ostsee-Feeling aufkommt, ist wenig verwunderlich. Schließlich stammt der feine Sand an den Seestränden von der ostdeutschen Küste. Auch die gemütlichen Strandkörbe lassen Erinnerungen an Ferien auf Rügen oder Usedom aufkommen. Deutlich angenehmer als in der oft kühlen Ostsee sind jedoch die Wassertemperaturen des sächsischen Sees. Das glasklare Wasser erreicht im Hochsommer Temperaturen von bis zu 25 Grad Celsius. Neben einem Textilstrand gibt es am Boxberger Ufer des Bärwalder Sees auch einen FFK-Bereich. Hunde und ihre Besitzer können am extra ausgewiesenen Hundestrand nach Herzenslust herumtollen, schwimmen und relaxen. Sollte Ihnen das Treiben am Strand gerade zur Hochsaison einmal zu bunt werden, können Sie sich jederzeit auf Ihr schwimmendes Haus zurückziehen und Ihren ganz privaten Seezugang genießen.

Die Badesaison des Bärwalder Sees dauert von Mitte Mai bis Mitte September. Für Wassersportarten wie Kitesurfen oder Windsurfen ist der Stausee bis Oktober freigegeben. Sportler, die lieber an Land aktiv sind, kommen beim Wandern, Biken oder Inlineskaten auf dem 23 Kilometer langen Uferweg voll auf ihre Kosten.

Dieser Standort könnte Sie auch interessieren
Hausboote mieten im Spreewald
Die 3 schönsten Ausflugsziele im Umland des Bärwalder Sees

Auch wenn Sie sich auf Ihrem Hausboot so wohl fühlen, dass Sie dieses am liebsten gar nicht mehr verlassen möchten, sollten Sie auf jeden Fall die zahlreichen Ausflugsmöglichkeiten nutzen, die das Lausitzer Seenland zu bieten hat. Es lohnt sich! Unsere persönlichen 3 Ausflugsfavoriten haben wir in einer kleinen Übersicht für Sie zusammengestellt:

Findlingspark Nochten: Auf dem Gelände des ehemaligen Braunkohletagebaus Nochten wurde eine 20 Hektar große Gartenanlage erschaffen. Je nach Jahreszeit bilden im Findlingspark bunte Tulpen, stolze Orchideen oder lila-leuchtende Heidegewächse einen herrlichen Farbkontrast zu schroffen Gesteinen aus der Eiszeit. Daneben schmücken Kakteenpflanzen, ein Miniatur-Wüstengebiet sowie idyllische Bäche und Wasserkaskaden den Findlingspark. Von Ihrem schwimmenden Haus in Boxberg aus ist der Findlingspark mit dem Auto in 20 Minuten erreichbar.

Safariwildrevier am Ufer des Bärwalder Sees: Im Boxbergs Ortsteil Uhyst erstreckt sich auf einer Fläche von 130 Hektar ein beeindruckendes Wildtierrevier. Am besten lässt sich der Park nach afrikanischen Vorbild im Rahmen einer aufregenden Jeep-Safari erkunden. Besonders für Familien mit Kindern ist die Safari, bei der auch Wildtiere gefüttert werden können, ein echtes Highlight. Während der einstündigen Jeep-Tour können Sie verschiedene Hirscharten, Waschbären, Füchse, Dachse und Lamas beobachten.

F60 – der liegende Eiffelturm der Lausitz: Die Abraumförderbrücke F60 ist die Hauptattraktion des Besucherbergwerks in Lichterfeld. Einst war die imposante F60 die größte beweglichste Arbeitsmaschine der Welt. Sie ist 502 Meter lang, 204 Meter breit und wiegt über 11.000 Tonnen. Der Form nach erinnert sie an einen liegenden Eiffelturm. Ihre Karriere im Braunkohleabbau hat die F60 längst beendet. Heute ist sie ein beeindruckendes Industriedenkmal. Besucher können die F60 erklimmen und bei klarer Sicht bis zu den Gipfeln der Sächsischen Schweiz blicken. Adrenalinjunkies haben die Möglichkeit, sich aus einer Höhe von 60 Meter abzuseilen. Absolut empfehlenswert ist eine Nachtlichtführung durch das Besucherbergwerk Lichterfeld, bei der der Stahlgigant durch eine fantastische Klang- und Farbenshow gekonnt in Szene gesetzt wird

Wann ist die beste Reisezeit für einen Hausbooturlaub in der Lausitzer Seenregion?

Die Hausboote auf dem Bärwalder See können Sie an 365 Tagen im Jahr mieten. Da ein Urlaub in der sächsischen Ferienregion zu jeder Jahreszeit ihren ganz besonderen Reiz hat, lässt sich die Frage nach der idealen Reisezeit nicht pauschal beantworten. In welcher Jahreszeit Sie Ihren Hausbooturlaub im Lausitzer Seengebiet planen sollten, hängt vor allem von Ihren persönlichen Vorlieben ab.

Die beliebteste Reisezeit für das Seeparadies in der Oberlausitz ist während der Badesaison zwischen Mai und September. Für Familien mit schulpflichtigen Kindern, die einen reinen Badeurlaub im Lausitzer Seengebiet verbringen möchten, sind die Pfingst- und Sommerferien die ideale Reisezeit.

Aktivurlauber, die die Seelandschaft bei Spaziergängen, Wanderungen oder auf dem gut ausgebauten Netz an Radwegen erkunden möchten, werden sich vor allem in der Oster- sowie in der bunten Herbstzeit wohl in der Oberlausitz fühlen. In der Vorweihnachtszeit verwandelt sich die Lausitzer Seenregion in eine verträumte Winterlandschaft, die Sie direkt von Ihrer Wasservilla aus bestaunen können.

Viele der schwimmenden Ferienhäuser verfügen über einen Kamin, der für kuschelige Wärme sorgt. Auch Alpinsportler kommen im Lausitzer Seengebiet im Winter voll auf ihre Kosten: Die Indoor-Skihalle Snowtropolis lädt auf 6000 Quadratmetern Fläche zum Skifahren, zum Snowboarden und zum Schlittenfahren ein.